Häufige Fragen

Häufige Fragen


Was macht eine Heilpraktikerin für Psychotherapie eigentlich?
  Als Heilpraktikerin für Psychotherapie habe ich eine Weiterbildung an der Paracelsus Heilpraktikerschule Dresden absolviert und vor dem Amtsarzt, einer Psychiaterin und einer Heilpraktikerin in Löbau eine Prüfung abgelegt. Ich arbeite mit Menschen, die sich mit psychischen Herausforderungen konfrontiert sehen und Unterstützung suchen, ihr Leben neu zu gestalten oder Veränderungsprozesse zu durchlaufen. Zu den Schwerpunkten Meine Leistungen können zwar nicht bei den gesetzlichen Krankenkassen abgerechnet werden wie es die “klassischen Psychotherapeuten” tun. Dennoch haben Sie den Vorteil meiner Therapiefreiheit. Das heißt, ich kann meinen Patienten ein auf ihre Bedürfnisse abgestimmtes Therapieangebot machen. Diese Vorgehensweise stützt sich damit auch auf die aktuelle Psychotherapieforschung, die herausgefunden hat, dass es sinnvoll ist, aus verschiedenen Therapieverfahren bestimmte Interventionen herauszunehmen und zu kombinieren, um den größtmöglichen Nutzen für den Patienten zu erzielen.
Welche Vorteile hat die Behandlung durch eine Heilpraktikerin für Psychotherapie?

Ergänzend zu den klassischen Verfahren sind auch alternative Behandlungen möglich


Das Vorgehen ist nicht reglementiert und bedarf keiner Anträge und Genehmigungen


Es muss nicht zwingend eine Krankheitsdiagnose gestellt und veröffentlicht werden, auch Konfliktberatung ist möglich


Die Beratung oder Behandlung ist gegenüber Dritten (Versicherungen, Arbeitgeber, Behörden…) anonym


Die Freie Psychotherapie wurde in vielen Fällen als wirksamer erkannt als die traditionellen Verfahren


Termine sind ohne lange Wartezeiten nach Dringlichkeit möglich und oft flexibel einzurichten


(gemäß dem Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.)

Brauche ich "das" wirklich?

Hand auf’s Herz: Dass Sie sich auf dieser Seite informieren ist bestimmt ein Zeichen dafür, dass Sie nach Lösungen suchen. Egal ob es um Ängste geht, körperliche Beschwerden ohne medizinischen Befund oder auch sexuelle Funktionsstörungen. Vielleicht sind Sie sich auch einfach nicht sicher, ob es sich in Ihrem Fall wirklich um ein “psychisches Problem” handelt. Ganz egal, was Ihr Anliegen ist. Ein erstes Gespräch kann bereits helfen, viele wichtige Fragen zu klären. Darüber hinaus bietet eine Psychotherapie viele Lösungsmöglichkeiten in sämtlichen Bereichen. Sie sind nicht verrückt, nur weil Sie diese Hilfe in Anspruch nehmen. Vielmehr zeugt es von Stärke und Mut zur Veränderung. Ehrlich gegenüber sich selbst zu sein ist ein erster wichtiger Schritt, um neue Perspektiven einzunehmen. Und den ersten wichtigen Schritt haben Sie bereits getan: Sie informieren sich über Ihre Möglichkeiten auf meiner Seite. Gern stehe ich Ihnen auch in einem ersten telefonischen Gespräch für weitere Fragen zur Verfügung. Und dann entscheiden Sie, welcher Weg für Sie der richtige ist. Gern unterstütze ich Sie bei Ihrer Entscheidung.

Wie genau läuft ein erster Termin ab?
  Für unser Erstgespräch sollten Sie ungefähr 1,5 Stunden Zeit einplanen. Ich empfehle Ihnen keine Termine direkt im Anschluss an unser Gespräch zu vereinbaren um einen ruhigen Gesprächsrahmen frei von Zeitdruck zu gewährleisten. Im ersten Gespräch werden noch keine therapeutischen Maßnahmen vorgenommen. Sie bekommen Zeit und Raum, Ihr Anliegen zu schildern, über Ihre Beschwerden und die aktuelle Situation zu sprechen. Um Ihnen ein tragfähige Lösung anbieten zu können, möchte ich Sie genau kennenlernen und Ihre Herausforderungen wirklich nachvollziehen. Am Ende unseres Gespräches erkläre ich Ihnen, wie ein weiteres Vorgehen aussehen könnte. Wenn Sie sich dann für eine Therapie entscheiden, stimmen wir gemeinsam den Termin für die nächste psychotherapeutische Sitzung ab. Mein Honorar richtet sich nach dem tatsächlichen Zeitaufwand der jeweiligen Behandlung.
Welche Kosten entstehen?

Befunderhebung & Beratung     60 Minuten             55,00 EUR


Therapiesitzung                            60 Minuten             65,00 EUR


Die Kosten für das erste Gespräch, welches die Befunderhebung und Beratung beinhaltet betragen 55,00 EUR an. Dieses erste Gespräch dauert ca. 60-90 Minuten. Dabei erstelle ich Ihren Befund und spreche mit Ihnen über die Möglichkeiten, die Ihnen eine Therapie bieten kann. Wenn wir alle Informationen ausgetauscht haben und all Ihre Fragen beantwortet sind, entscheiden Sie, ob und wie eine anschließende Therapie stattfinden soll.

Die anschließenden Therapiestunden kosten pro Stunde 65,00 EUR. Jede weitere angefan­gene Vier­tel­stunde wird fair mit ¼ des Stundenpreises (16,25 EUR) berechnet.

Psychotherapeutische Leistungen sind als Heilbehandlung (heilkundliche Psychotherapie) umsatzsteuerfrei nach §4 Nr. 14 UStG

Sie bezahlen nach jeder Sitzung bar. Dies hat für Sie den Vorteil zusätzlicher Diskretion, weil so auf ihren Kontoauszügen kei­ne Hin­weise auf eine psychotherapeutische Behandlung erscheinen. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit, zwischendurch oder nach Abschluss der Therapie eine Gesamtrechnung über die bar entrichteten Beträge zu erhalten.

Bezahlt die Krankenkasse eine Psychotherapie beim Heilpraktiker?

Als Heilpraktikerin für Psychotherapie kann ich nicht direkt mit Krankenkassen und privaten Krankenversicherungen oder Beihilfeträgern abrechnen. Dass bedeutet, Sie sind bei Inanspruchnahme meiner Therapie Selbstzahler. Es gibt private und Zusatzkrankenversicherungen, die Heilpraktikerkosten übernehmen. Bitte informieren Sie sich hierzu bei Ihrem Versicherungsträger.